Aktionen

Bunte Vielfalt bei Aktion für Demokratie und Toleranz

Die Aktion läuft seit Beginn der Woche. Zusammen mit einem Jugendverein, einer Schule und der Kulturanstalt werden jetzt die 50 Stühle von den Freizeitkünstlern gestaltet. Hier die ersten Bilder

stühle1

stühle2

stühle3

stühle4

Mehr zur Aktion „Ein Platz für Demokratie und Toleranz“ ist hier zu lesen.

Kontakt, Spenden, Interesse an der Aktion in Ihrer Institution? Ich freue mich über Kontakt.

Standard
Allgemein

Upcycling von Papier für die Weihnachtszeit

Papier ist ein wahres Wundermittel. Leider werden für Papier Bäume gefällt. 2012 wurden 244 kg Papier und Pappe pro Einwohner allein in Deutschland verbraucht.  Das sind 20 Mill. Tonnen pro Jahr. Etwa 75% des Papiers wurden der Wiederverwertung als Altpapier zurückgeführt. Wir verbrauchen also durchschnittlich 600 g Papier pro Tag. Bei normaler Papierstärke von 80 g entspricht das einer täglichen Papierfläche von 6 Quadratmetern täglich. Das können wir uns nicht leisten, denn die Wälder sind die Lunge des Gesamtorganismus Leben auf der Erde. Wer die Möglichkeit hat, das gebrauchte, also beschriebene oder gelesene  Papier dem Altpapier zuzuführen, handelt im Sinne der Umwelt. Doch es ist noch viel mehr möglich, um Papier zu sparen und damit die Wälder zu schonen.

Im Haus der Werte wird Papier, das nicht mehr gebraucht wird, verarbeitet. Jetzt laufen die Vorbereitungen auf die Weihnachtszeit auf Hochtouren, Sterne machen den Anfang.

stern1

Aus Resten und ohne (!) Kinderarbeit entstanden diese Sterne, die vorn und hinten gleich gearbeitet sind, damit sie frei im Raum hängen können. Sie haben einen Durchmesser von 17 cm, sind also schon recht ansehnlich als Winterdekoration. Die verwendeten Materialien: hochwertige Tapetenreste (hier in Silber), Buchseiten (von ausgesonderten, defekten Büchern), etwas Stickgarn, ein Glöckchen und zwei Zimtstangen oder Holzstücken (jeweils vorn und hinten)

Sieht viel besser aus als Fernostware, es klebt kein Kinderblut dran und schont die Wälder.

stern2

Wer mehr wissen möchte oder Tipps für uns hat, kann mich hier erreichen.

Das unten stehende Modell gibt es zu kaufen. Dieser Stern besteht nur aus Papier, auch die Perlen, der Durchmesser beträgt etwa 15 cm. Drei Sterne im Set kosten inklusive Versandgebühren 10,00 €

.

DSCF4792Abb. 1

Vielleicht ein schönes Geschenk für Schreiber? Auf jeden Fall eine echte Alternative in der Weihnachtszeit.

Hier kann das Set aus drei Sternen wie Abb. 1 bestellt werden.

Standard
Allgemein

Ein Platz für Demokratie und Toleranz

Heute ist das Projekt „Ein Platz für Demokratie und Toleranz“ gestartet. Wir verarbeiten gebrauchte Holzstühle zu Symbolen. Jeder Stuhl bietet eben diesen „Platz für Demokratie und Toleranz“. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, so viele Stühle zu kreieren, dass am Ende das ganze Haus umrandet ist und somit viel Platz für die Passanten und die Gäste bietet, die sich einfach mal eine Verschnaufpause gönnen wollen. Außerdem geben wir die Stühle für eine Spende ab 150,00 € ab. Damit wollen wir die Aktion finanzieren. Inzwischen haben schon Privatleute und auch Institutionen Interesse an diesen Stühlen angemeldet. Das ist natürlich wunderbar, denn das „Haus der Werte“ braucht noch sehr viele Investitionen. Allerdings wollen wir uns die Vielfalt und die Kreativität bewahren. Deshalb wird jeder Stuhl maximal fünfmal nachgearbeitet. Es soll schließlich nicht zu einer Massenware werden. Den Anfang machen heute diese Stühle: Wer sie alle oder nur einen in seinem Garten oder vor seinem Haus aufstellen möchte, nimmt bitte Kontakt auf. Sie sind selbstverständlich wetterfest gearbeitet.

Gruppe

Hier noch mal die Stühle einzeln und im Detail

Wilfried1

Stefanie3 Detailfotos: StefanieLehneStefanie Sitz

Alle zukünftigen BeSITZer der Stühle werden in einer Liste geführt, damit schließlich bundesweit ein Netz entstehen kann, das symbolisch die Frage beantwortet: Wo finde ich Platz für Demokratie und Toleranz? Selbstverständlich erscheint nur der BeSITZer auf der Liste, der sein Einverständnis gibt.  Das Ziel? Unser Land flächendeckend zu genau einem solchen Platz werden zu lassen.

Stadtverwaltungen, Museen und Unternehmer können die Stühle auch mieten, sie gehen gern auf Wanderschaft. Hier gibt es ein Konzept mit einer Mietausstellung, einem Workshop und zwei Vorträgen zum Thema. Bitte gern per Mail anfordern!

Jimbo   Justus die Gesamtauswahl gibt es auf Anfrage, sie wechselt ständig.

Hier bitte Kontakt zu mir aufnehmen oder unkompliziert eine Mail schicken an stefanie.glaschke (at) t-online.de

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann das über eine Spende über Paypal machen.

Wer gebrauchte Holzstühle abgeben will, ist bei uns auch an der richtigen Adresse. Hier noch ein paar Einblicke:

DSC_2950 (FILEminimizer)

DSC_2955

Standard